In den letzten Monaten des Jahres 2021 haben wir das Schneckenhaus im Naturheilraum abgebaut. Eine große und herausfordernde Arbeit war das und im Prozess des Abbauens gab es immer wieder Momente des Zögerns und der Enge bei mir. Motivation konnte ich letztendlich aus der Perspektive gewinnen, dass in Tristan Toe ein ernsthafter und begeisterter Interessent für das Kunstobjekt Schneckenhaus gefunden wurde. Tristan betreibt am Wachtberg im Waldviertel eine Biogärtnerei www.biosain.at und...

Ein Gemeinschaftsprojekt von Dorfplatz, Naturheilraum und interessierten Bürger*innen aus dem Ort im Rahmen des Biosphärenparkprojektes „Ausgepresst und Eingekocht“ Eine reiche Ernte bescherten uns in diesem Jahr die Apfelbäume in den vom Naturheilraum betreuten Gärten in den Ristln. Seit Jahren pflanzen, pflegen und verjüngen wir vor Ort den Baumbestand. Neben vielen weiteren Apfel Sorten sind heuer besonders Landsberger Renetten, Krisopsker, Boskop und Jakob Lebel mit reichem...

am Dienstag, 19. Oktober 2021 Buffet und Diaschau ab 19:00 Vortrag mit Gespräch um 20:00

Wir können das Herzgrundstück vom Naturheilraum erwerben!
Das Grundstück des Naturheilraums besteht aus drei Parzellen von denen wir 2018 eine (grün gefärbt) als Verein kaufen und damit der Gemeinschaft als Allmende* langfristig zugänglich machen konnten. Nun geht es darum, das Herzgrundstück mit 7069 m2 Fläche zu erwerben. Letztes Jahr wurde uns die Pacht dieses mittleren Grundstücks per 31.8.2021 gekündigt. Es schien, dass kein Weg daran vorbei führt. Und Jetzt: Es gibt ein Kaufanbot der neuen Besitzer!

Die Fertigkeit des Sensenmähens
Das Sensenmähen ist eine jahrhundertealte Kulturtechnik, die, wie so manch andere Handwerkstechnik in Gefahr ist, auszusterben. Es ist einfach verzaubernd, im Morgengrauen zusammenzukommen, wenn das Gras noch feucht ist und gemeinsam im Sensentakt die Wiesen zu mähen. Mit der Übung stellt sich eine Leichtigkeit im schwungvollen Schnitt ein. Voraussetzung für gutes Gelingen ist dabei ein hochwertiges und gut geschärftes Sensenblatt und ein ergonomisch individuell eingestellter Sensenbaum.

Obst Lagerkiste selber bauen
In alten Obstbaubüchern kann man sie noch finden, die mit Stroh oder Heu isolierte Lagerkiste. Diese Lagerkisten haben sich im Vergleich zu Behältnissen aus Styropor oder offenen Kartons am besten zur Winterlagerung von Obst bewährt. Wann: am Samstag, den 10. Juli von 9:00 bis 17:00 Wo: Dorfplatz St. Andrä-Wördern, Josef Karnerplatz Kosten: 180,- € (incl. Material)